Immobilen erwerben auf den Balearen

Immobilen erwerben auf den Balearen

Konnte man eine Immobilie früher noch recht günstig auf den Balearen bekommen, muss man in der heutigen Zeit mit einem extremen Preisanstieg auf den Sonneninseln rechnen.

Nicht nur durch die Umstellung auf den Euro, sondern auch durch den immer weiter fortschreitenden Tourismus und die damit steigende Beliebtheit der Balearen, sind die Preise in den letzten Jahren schier explodiert.

Experten gehen davon aus, dass die Preise für eine Immobilie auf den Balearen in den nächsten Jahren noch weiter steigen werden. Deswegen sollte man sich genau überlegen, ob sich eine Auswanderung lohnt.

Außerdem sollte man auch skeptisch sein, wenn man eine Immobilie zu einem sehr günstigen Preis angeboten bekommt und nicht vorschnell reagieren. Vor einem Kauf muss abgecheckt werden, ob das Haus keine größeren Makel aufweist. Von Experten hört man häufig den Rat, sich gleichzeitig an einen Rechtsanwalt zu wenden, welcher einen berät, was den Kauf der Immobilie anbelangt.

Auf der Insel Menorca kann man eine Villa, welche vier Schlafzimmer und eine Terrasse, sowie einen Gemeinschaftspool und eine Einbauküche enthält, für etwa 476.000 Euro erwerben. Charakteristisch für eine Immobilie auf den Balearen ist, dass man in der Regel in einem Haus oder Appartement mehrere Bäder vorfindet. Nicht selten sind diejenigen Objekte, von denen aus man einen wunderschönen Ausblick hat oder die sich an Strandnähe befinden, extrem überteuert. Dies liegt nicht etwa an den Baukosten, sondern eher an den Grundstücken. Häuser zum kaufen in Mallorca sind preislich mit den Häusern in Deutschland vergleichbar. Wer bauen möchte, muss über die nötigen finanziellen Mittel verfügen.